Ernährung bei Diabetes

Die Ernährung steuert im Regelfall den Blutzuckergehalt im Körper. Nimmt man viele Kohlenhydrate zu sich, steigt nach der Mahlzeit der Blutzucker an. Blutzucker und Ernährung hänge also zusammen. Das Blutzuckergleichgewicht im Körper wird durch Hormone gesteuert. Die Ernährung bei Diabetes erfordert das zusätzliche Spritzen von Insulin, denn der Körper ist nicht in der Lage, den Blutzucker in den Körper zu transportieren. Das Insulin fungiert als Transportstoff für den Blutzucker. Der Blutzucker wird durch das Insulin in die Körperzellen transportiert und wird dort zur Energiebildung genutzt. Da Diabetiker den Blutzucker nicht durch die eigenen Körperfunktionen transportieren können, sollte möglichst kein Zucker zu sich genommen werden. Spezielle Diabetikerprodukte kann man heute in jedem Supermarkt kaufen. Die Ernährung bei Diabetes sollte auf Zucker verzichten.

ernährung-bei-diabetes

Der Diabetes Ernährungsplan sollte stattdessen ausgewogen und gesund sein, da Diabetiker auch zu schnellerem Übergewicht neigen. Die Ernährung bei Diabetes sollte auch auf Alkohol verzichten. Ihr Diabetes Ernährungsplan enthält am besten viele Kohlenhydrate, viel Eiweiß und viele Vitamine. Auch sollte man ausreichend Flüssigkeit zu sich nehmen. Gegen Diabetes Produkte wie Cola Light und Co. ist nichts einzuwenden, wenn diese in Maßen genossen werden. Auch auf Kuchen und Torten muss ein Diabetiker nicht verzichten, wenn diese ohne Zucker gebacken wurden. Wenn Sie sich zum Thema Blutzucker und Ernährung informieren möchten, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder einem Ernährungsberater.